Praxis für Rechtspsychologie und Mediation

Andrea Hochhausen-Schnitzler

Psychologin (M.Sc.), Mediatorin (MM)

Psychologische Sachverständige für Familienrecht und Aussagepsychologie

Mediation

Mediation ist eine außergerichtliche Form der Konfliktbearbeitung mit dem Ziel, eine für alle Seiten vorteilhafte und zukunftsorientierte Regelung zu finden.
Dabei unterstützt der Mediator die Parteien, in dem er als neutraler Dritter durch das Verfahren führt und ihnen ermöglicht, eine passende Lösung zu vereinbaren. 
Der Mediator hat keine Entscheidungsbefugnisse. Die Parteien entwickeln eigenverantwortlich eine interessens-gerechte Lösung. Oft treten während des Verlaufs der Mediation Befriedungsprozesse und eine Kommuni-kationsverbesserung ein, die den Streitparteien ermöglichen, auch zukünftig wieder ohne Eskalation miteinander zu sprechen und Angelegenheiten zu regeln.

Die Mediation wird mit einer rechtsverbindlichen Verein-barung abgeschlossen und kann notariell beurkundet wer-den. Mediation ist eine schnelle und kostengünstige Lösung, mit dem Vorteil, dass die Verhandlung und deren Ergebnis in den Händen der Parteien bleibt, anstatt sie Dritten/Gerichten zu überlassen. 

Mediation kann eingesetzt werden

• in der Familie (z.B. Ehe, Trennung, Scheidung, Vertragsre-     gelungen für das private Zusammenleben) 
• bei generationsübergreifenden Konflikten (z.B. Erbange-       legenheiten, Gesundheitsbereich, Konflikte in Familien) 
• bei bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten (z.B. Nachbarschafts-   recht, Mietrecht) 
• in der Schule (z.B. Streitigkeiten zwischen Schülern,              Lehrern, Eltern)
• bei Konflikten im Wirtschaftsleben und in der Arbeitswelt
• Im Jugendstrafrecht eine positive Beeinflussung und Ver-      änderung der Lebensführung des Jugendlichen zu        erreichen unter Zuhilfenahme der Angebote des SGB VIII  sowie Vermittlung im Täter-Opfer-Ausgleich. 

Eine eigene Form der Mediation ist die Kurzzeitmediation. Sie ermöglicht den Parteien in einer einzigen Sitzung zu einer Vereinbarung zu gelangen. Dabei sorgt der Mediator für ein präzises Zeitmanagement sowie eine konzentrierte Prozessführung, damit die Kurzzeitmediation für alle Seiten zu einem positiven Ergebnis führt. 

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren und kann von den Parteien in jeder Phase beendet werden.
 

            © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.